Kabinettsausschusses Ländlicher Raum stellt Projekt „IT-unterstützte Flächenversorgung“ vor – Finanzielle Unterstützung für das Gesundheitsnetz Süd eG aus Ehingen

„Zukunftsfähige Lösungen finden und damit den ländlichen Raum stärken – das hat sich der Kabinettsausschuss Ländlicher Raum auf die Fahne geschrieben,“ so Manuel Hagel MdL in Stuttgart.

Im Rahmen des durch den Kabinettsausschuss initiierten Gesundheitsprojekts, das Erreichbarkeiten von Fachärzten sicherstellen soll, wurde ein Förderbescheid in Höhe von 150000€ an das Gesundheitsnetz Süd eG in Ehingen übergeben. An diesem Projekt sind Fachärzte sowie Hausärzte beteiligt, die gemeinsam eine App entwickelt haben, um den Behandlungsverlauf für pneumatisch erkrankte Patienten langfristig zu planen. Die organisatorische Leitung obliegt dem Gesundheitsnetz Süd eG, dessen fachlich-medizinische Leitung von Herrn Dr. med. Michael Barczok aus Ulm übernommen hat.

„Das ist klug angelegtes Geld“, so Manuel Hagel MdL im Nachgang zum Termin am Rande der Plenarsitzungen.

Gerade im ländlichen Alb–Donau-Kreis gilt es für die Zukunft Modelle zu finden, die zu einer Steigerung der fachmedizinischen Versorgung und somit auch klar zur Steigerung der Lebensqualität führen.

„Ich bedanke mich ausdrücklich bei Minister Peter Hauk MdL, dem Kabinettsausschuss Ländlicher Raum, dem Sozialministerium sowie bei allen Projektteilnehmern für die wegweisende Arbeit“, freut sich Hagel zum Abschluss.