Landtagsabgeordneter Manuel Hagel MdL mit Landwirtschaftsausschuss auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin – Tradition trifft Innovation

 „Fair leben, fair einkaufen und fair produzieren, das ist für mich das eigentliche Motto dieser Grünen Woche“, so der Landtagsabgeordnete Manuel Hagel auf der Eröffnungsveranstaltung der diesjährigen Internationalen Grünen Woche in Berlin.

Gemeinsam mit dem Landwirtschaftsausschuss des Stuttgarter Parlaments hatte Hagel die Möglichkeit, die traditionsreiche Berliner Messe zu besuchen.

Besonders freute sich Hagel zusammen mit Landwirtschaftsminister Hauk die „Blasmusik-Kombi“ Ehgnerläder bei der Eröffnung zu treffen. Zuvor hatte Hagel daran mitgearbeitet, dass die Ehgnerländer zur Eröffnung der Messe am Baden-Württemberg Stand spielen konnten. „Die Ehgnerländer waren ein klasse Repräsentant unserer Heimat“, freute sich Hagel.

Auf der Leistungsschau der Land- und Ernährungswirtschaft präsentieren sich über 1.650 Ausstellern aus 66 Ländern. Vor Ort informierte sich der Abgeordnete aus dem Alb-Donau-Kreis über die neuesten Trends der Branche. „Die Landwirtschaft spielt für unsere Heimat eine große Rolle, selbstverständlich bin ich da bei einer so wichtigen Veranstaltung persönlich vor Ort. Ich möchte damit aber auch das klare Zeichen setzen, dass die CDU hinter den Landwirtinnen und Landwirte unserer Region steht“, so Hagel weiter.

Die Landwirtschaft sei ohne Wenn und Aber eine Zukunftsbranche. Auch wenn die wirtschaftliche Lage in manchen Betrieben angespannt sei, müsse man weiter gemeinsam an der Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit, den Marktbedingungen und der Entbürokratisierung der Agrarpolitik arbeiten. Die Internationale Grüne Woche liefere dazu Antworten und Perspektiven, so der Abgeordnete. „Mein Dank gilt allen Ausstellern aus unserer Heimat, den Land- und den Ernährungswirtschaftlern sowie den Agrarministern, die die Möglichkeit nutzen, um ins Gespräch mit den Akteuren zu kommen“, so Manuel Hagel abschließend.