Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg unterstützt nichtinvestive Städtebauprojekte mit 1,6 Millionen Euro – Das Dichterviertel in Ulm profitiert mit Förderungszuschuss in Höhe von 66.577€

„Die nichtinvestive Städtebauförderung unterstützt an der richtigen Stelle und schafft Erneuerungsgebiete. Die Fördermittel werden zur Verbesserung und Sicherung von Wohnquartieren mit negativer Entwicklungsperspektive eingesetzt. Davon profitieren insbesondere Gebiete mit benachteiligten Bevölkerungsgruppen“, erklärt Manuel Hagel MdL.

Auch die Stadt Ulm wird städtebaulich unterstützt. Im Dichterviertel wird ein Quartiersgarten zur Begegnung aller Bewohnerinnen und Bewohner geplant, die dort gemeinsam in mobilen Beeten Obst und Gemüse anbauen können. So übernehmen sie Verantwortung mit- und füreinander.

„Ich bedanke mich bei Ministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut MdL für die Landesmittel und freue mich, dass sich der gemeinsame Einsatz für unsere Region weiterhin auszahlt“, freut sich Hagel zum Abschluss.