Verleihung des Tierschutzpreises an Sieglinde Cichon durch Minister Peter Hauk MdL – Manuel Hagel MdL schlug Frau Cichon wegen ihrer besonderen Verdienste um den Tierschutz als Preisträgerin vor

„Der Tierschutz hat in Baden-Württemberg Verfassungsrang. Ohne die vielen ehrenamtlichen und engagierten Helfer vor Ort wäre dieser schlicht nicht realisierbar. Deswegen ist für mich der Tierschutzpreis ein wichtiges Signal des Landes, dass das Engagement der Tierschützer auch angemessen gewürdigt wird“, so Manuel Hagel MdL heute in Stuttgart.

Auf Vorschlag des Abgeordneten wurde die Verleihung des Preises an Frau Cichon durch eine Bewertungskommission des baden-württembergischen Landesbeirats für Tierschutz aufgegriffen und durch den Minister nun bestätigt. Frau Cichon arbeitet seit über 20 Jahren ehrenamtlich und unermüdlich für die Katzenhilfe in Ehingen und Umgebung e.V. Dabei ist sie wesentlich dafür verantwortlich, dass die ausgesetzten und verwahrlosten Katzen ärztlich versorgt und gepflegt werden.

Minister Peter Hauk MdL betonte bei der Übergabe der Urkunde, dass der Tierschutzgedanke fest in unserer Gesellschaft verankert sei und gerade in Baden-Württemberg einen hohen Stellenwert genieße. Daher freue er sich, dass dieses Jahr bereits zum 20. Mal in Folge dieser Preis verliehen werde.

Frau Cichon, die ein Preisgeld in Höhe von 1500€ erhielt meinte dazu: „Man kann nicht die ganze Welt retten. Für die Tiere, die man rettet, ist es aber die ganze Welt“.

Manuel Hagel zeigte sich äußerst beeindruckt und dankbar gegenüber den Leistungen von Frau Cichon: „Es ist zu großen Teilen der Verdienst von Frau Cichon, dass das Katzenhaus in Ehingen zu einer veterinäramtlich anerkannten tierheimähnlichen Einrichtung geworden ist. Daher kann man mit Fug und Recht sagen, dass sie sich in besonderem Maße für das Tierwohl in unserer Heimat einsetzt. Ich bin sehr froh und dankbar, dass Frau Cichon in meiner Heimatstadt Ehingen für eine katzenfreundliche Umgebung sorgt“, so Hagel zum Abschluss.